Mini Gießkanne trifft ein

04.12.2012
 

Das bisher kleinste gießtaugliche Exponat hat am 4. Dezember 2012 die Bestände des Gießkannenmuseums erreicht. Das winzige, knallrote Kännchen wurde von Annette Rechtziegel im Rahmen einer Führung abgegeben. Es stammt aus dem Inventar des Puppenhauses der eigenen Kindertage und ist inzwischen etwa 35 Jahre alt. Trotz Miniaturgröße ist es tatsächlich gießtauglich!