Nachrichten aus dem Gießkannenmuseum: Zuwachs aus Vietnam, erweiterte Öffnungszeiten und Fachsimpeln über Gießwerkzeuge

17.02.2012
 

Zuwachs aus Vietnam, erweiterte Öffnungszeiten und Fachsimpeln über Gießwerkzeuge

Aufgrund reger Nachfrage erweitert das Gießkannenmuseum Gießen ab der kommenden Woche seine Besuchszeiten. Mit Faschingsdienstag öffnet das Museum jeweils dienstags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr seine Pforten. Zu den Öffnungszeiten werden gerne weitere Gießkannenspenden entgegengenommen und Auskünfte zu den teilweise kuriosen Exponaten aus der inzwischen auf 327 Kannen angewachsenen Sammlung gegeben. Für kleine Gruppen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, unter 0641 / 306 2028 Führungen zu vereinbaren.

 

 

 

Seit Januar dieses Jahres können Besucher einen besonderen Neuzugang exotischer Herkunft bewundern. Von seiner Urlaubsreise nach Vietnam hat ein Gießener Pärchen eine dort übliche Plastikgießkanne mit erstaunlicher Henkellösung mitgebracht. Die Sympathi-santen des Gießkannenmuseums haben diese für 100.000 Dong (etwa 3.70 €) in einem Bergdorf südwestlich von Da Lat von ihrem Vorbesitzer namens Thành direkt aus dem Garten abgekauft. Viel Überredungskunst und Übersetzungsleistung durch den Fremden-führer sollen dem glücklichen Erwerb allerdings vorausgegangen sein.

Für Fans des Gießkannenmuseum ist zudem ein Termin schon vorzumerken: am Donnerstag, den 22.3. wird um 19 Uhr die erste Veranstaltung der neuen Reihe Fachsimpeln starten. Hier werden Themen rund um das Werkzeug zur Erfüllung der ersten Gärtnerspflicht aufbereitet – von Produktions- und Designfragen über historische Hintergründe bis zum Themenkomplex eines nachhaltigen Wassermanagements. Reinhold Kreck wird den Reigen im März eröffnen und im Rahmen von Fachsimpeln über Gießkannenherstellung sprechen. Bis zur Produktionseinstellung vor etwa 16 Jahren gehörte die Firma Kreck aus Dietzhölztal zu den größten Metallgießkannenherstellern Deutschlands.

Das Museum, dessen temporäre Ausstellungsräume sich momentan in der Galerie Neustädter Tor befinden, ist am schnellsten über den 2. Stock der Bastlerzentrale oder über das 1. Parkdeck zu erreichen.