DRI.M.255 Modell „Versorgungshähnchen“

DRI.M.255 Modell „Versorgungshähnchen“
Kategorie: Drinnen / Metall 
Stifter/in: Bettina Tarnow, Gießen
Beschreibung:

Metall, Hahnenform, ca. 1 Liter, grünlich-weiß mit roten Punkten, hochbeiniger Stand auf zwei Metallfüßen, Körper als Gießgefäß, kleiner Schnabel als Ausguss, ein Henkel am Rücken, leichte Abnutzungs- und Rostspuren

Geschichte:

Dieses pastellige Hähnchen wurde einst bei „Villa Cotta“ in Laubach erstanden. Danach hat es ca. 10 Jahre im Versorgungsamt Gießen im Dienstzimmer der Stifterin verbracht.
Ob der Hahn aufgrund seiner schlechten Gießtauglichkeit überhaupt versorgend zum Einsatz kam, ist nicht bekannt. Jedenfalls hatte die Spenderin am 31. Juli 2019 ihren letzten Arbeitstag, in diesem Zuge ihr Dienstzimmer aufgeräumt und den Hahn auf direktem Wege ins GiKaMu getragen, wo das metallene Federvieh nun auf manche/n Genossen/in trifft. Kolleginnen hatten sie darauf aufmerksam gemacht, dass dort ab jetzt der richtige Ort für ihn sei.

 

Die Exponate