GOD.255 Modell „Omas Puppenstube“

GOD.255 Modell „Omas Puppenstube“
Kategorie: Gießkannenobjekte zur Dekoration 
Stifter/in: Nika Villown, Gießen
Beschreibung:

Holz und Metall, Miniatur, oranger, runder Holzkorpus, durchgestecktes, messingfarbenes Metallstück, spitz zulaufend als Tülle und Henkel, Farbe
am Korpus blättert, Gebrauchsspuren

Geschichte:

Diese zauberhafte Miniatur wurde von der 9-jährigen Nika gemeinsam mit ihrer Oma abgegeben. Sie stammt aus der Puppenstube der Großmutter, die sie Anfang der 60er Jahre erhalten und schließlich später an
die Enkelinnen weitergeben hat.
Da die beiden Mädchen kaum noch mit dem möblierten Haus spielen, hat sie es wieder mit zu sich genommen.
Von dem kleinen Kännchen sagt sie jedoch: „Das ist im Gießkannenmuseum besser aufgehoben.“ Ob das Modell selbst gefertigt wurde, ist nicht bekannt. Die Vorbesitzerin geht jedoch nicht davon aus: „Mein Vater war nicht der Typ dazu.“ Im Design erinnert das Minimodell an Kannen im Besitz des Museums, die aus den 50er-Jahren stammen.

 

Die Exponate