Gießkannenwissen

 

Das Gießkannenmuseum Gießen hat sich zur Aufgabe gemacht, den Kosmos des Alltagsgegenstandes der Gießkanne zu ergründen.

Über die Sammlung des an Formen reichen Gießwerkzeugs und seiner individuellen Herkunftsgeschichten hinaus, möchte das Museum an dieser Stelle eine Plattform für „Gießkannenwissen“ bieten. Damit ist jegliches Wissen rund um den trivialen wie er-
staunlichen Gegenstand der Gießkanne gemeint. Ob historisch fundiert oder von Lebens-
erfahrung untermauert, ob skurril und eher randständig, anekdotisch oder wissenschaftlich –
das Gießkannenmuseum ist auf der Suche nach allen Fakten, Geschichten und Forschungen,
die an der Gießkanne anzuknüpfen sind. Auch angrenzende Fachgebiete, wie beispielweise
die große Thematik der elementaren Ressource „Wasser“, werden von Interesse sein.

Noch stehen wir ganz am Anfang und sind auch hier auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie ein Gießkannenfreund mit Expertenwissen sind.

Wir freuen uns auf jeden Beitrag oder Tipp zu Brause, Gießrohr und Bewässerung.

 

Dem Gießkannenliebhaber, der sich schon jetzt weiterbilden möchte, können wir folgende Publikation des Schwäbischen Bauernhofmuseums Illerbeuren ans Herz legen, die Geschichte, Entwicklung und Verwendung der Gießkanne reich bebildert aufarbeitet:

Hundbiss, Wolfgang E / Kettemann, Otto / Riepl, Elisabeth / Schauer, Reinhard:

Künstlicher Regen. Eine Annäherung an die Gießkanne. Kronburg – Illerbeuren, 2002, 144 S., 220 Abb., ISBN: 978-3-931915-08-7

Im März 2012 beginnt mit der Reihe FACHSIMPELN außerdem ein Veranstaltungsformat im Gießkannenmuseum, das dazu beitragen wird, das Gießkannenwissen zu mehren.

Wir starten die Reihe am Donnerstag, den 22.3. um 19 Uhr mit einem moderierten Gespräch über Metallgießkannenherstellung. Zu Gast: Reinhold Kreck.

 
 
giesskanne

Unsere Gießkannenexponate