Semesterarbeit des Fachbereichs Architektur der Technischen Hochschule Gießen-Friedberg

Noch hat das Gießkannenmuseum keinen festen Ort, aber Träumen muss schließlich erlaubt sein. So hatten im Wintersemester 2010 / 2011 Architekturstudierende der Technischen Hochschule Gießen-Friedberg im Rahmen des Kurses "Entwerfen II" die Möglichkeit, ihre eigenen Visionen von einem Museumsgebäude zu entwerfen. Als potentieller Standort wurde in die Vollen gegriffen und der prominente Brandplatz im Herzen Gießen ins Auge gefasst. Auch wenn in der Realität noch kein Spatenstich in Aussicht steht: Wir zeigen an dieser Stelle die Arbeiten der Studierenden und freuen uns über die inspirierenden Entwürfe.