Skip to main content

DRI.P.56 „Pseudoholzfässchen“

Die Stifterin kann sich nicht mehr erinnern, wie lange das Gießfässchen im Besitz der Familie war – auf jeden Fall „’ne ganze Weile!“. Das Pseudoholzgefäß wurde eigentlich im Innenbereich benutzt, hat aber jetzt lange Zeit draußen gestanden – daher die rostigen Schrauben.

Kategorie

Stifter*in

Frau Krauskopf, Großen Linden

Beschreibung

Plastik, Holzfässchenimitat mit goldenen Bändern, schwarze Tülle, schwarzer Henkel in Schmiedeeisenoptik, am Boden mit Filzstift angebrachte Initialen: „HK / WK“, stark gerostete Schrauben, gebraucht

Gleiche Kategorie