Das Gießkannenmuseum unterwegs: Eine inszenierte Führung mit Bewässerungsgefäßen

WO: auf der Leonie-Reygers-Terrasse vor dem Dortmunder U
WANN: 19. August um 18.30 Uhr

Das Gießkannenmuseum unterwegs! Das Museum für materielle Alltagskultur mit Sitz in Gießen macht sich mit ausgewählten Exponaten auf den Weg nach Dortmund.
Im Gepäck hat es zahlreiche Gießkannen und deren Hintergrund-geschichten. Denn schließlich ist es eine Besonderheit des partizipativen Museums, dass nahezu alle Objekte gespendet wurden und über individuelle Hintergrundgeschichten verfügen. Mit seiner mobilen Einheit bietet das Team des GiKaMu eine inszenierte Führung mit Anekdoten und historische Fakten rund um das Bewässerungsgefäß an.

Entlang eines Parcours werden sich die Teilnehmer:innen im temporären Garten vor dem Dortmunder U bewegen und erfahren, was alles zu „Gärtners erster Pflicht“ zu berichten ist. Wer bislang dachte, die Gießkanne sei ein banaler Gegenstand, wird Tülle und Brause danach in einem anderen Licht betrachten. Ein Gießkannenabenteuer für Garten- und Kunstbegeisterte!

Eine Kooperation des Museum Ostwall im Dortmunder U im Rahmen der Ausstellung „Flowers! Blumen in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts“ mit dem Gießkannenmuseum Gießen
Umsetzung: Ingke Günther und Jörg Wagner (gärtnerpflichten)