Skip to main content

DRA.M.177 „Nido“

Dieses Upcycling-Modell stammt aus Madagaskar und war ein Geschenk von Freunden des Stifters. Bei der Übergabe im GiKaMu wurde von ihm notiert: „Da die Kanne undicht ist, ist sie hier im Museum besser aufgehoben.“ Dieses Schicksal teilt das gute Stück mit einigen musealen Gießgefäßen, die nicht mehr arbeitstauglich sind. Nun reiht es sich in die Abteilung der Kannen ein, die aus großen Konservendosen umgebaut wurden. Sie stammen häufig aus Asien oder – wie diese – aus Afrika und erzählen viel über die ungleichen Verhältnisse in unserer Welt, aber auch über Erfindungsreichtum und Kreativität, die aus der Not erwachsen sind.

Kategorie

Stifter*in

Josef Fritz, Wettenberg

Beschreibung

Metall, Blech, 2 Liter, Upcycling-Modell, ehemalige Nestlé-Dose für Milchpulver (abgelaufen 2015) mit dem Produktnamen “Nido”, zylindrische Form, silbergrau mit buntem, aufgedrucktem Muster in Etikettoptik, aufgesetzte Einfüllöffnung, ein eckiger Henkel, steile Tülle mit fester Brause, Spreize, Rostspuren, nicht mehr dicht

Gleiche Kategorie