Skip to main content

DRA.P.87 „Marokko”

Eine 9-tägige Reise führte das Stifterpaar über den hohen Atlas nach Agadir. Unter der Leitung von Helga Raabe war man zu viert unterwegs und beständig auf der Suche nach einer Gießkanne, die dem GiKaMu mitgebracht werden sollte. Erst gegen Ende der Reise wurde die Gruppe in Taroudannt in einem Suq fündig – ein Händler für Gartenartikel verkaufte das gebrauchte Stück. Mit Beweisfotos wurde es anschließend dem Museum übergeben und gesellt sich nun zu den Kannen mit Migrationshintergrund.

Kategorie

Stifter*in

Helga Raabe und Horst Claussen, Bad Nauheim

Beschreibung

Plastik, groß, hellgrün, ovaler Boden, kompakte Form, kurze Tülle, zwei Henkel, die in der abgesetzten Einfüllöffnung enden, erhabenes Blumenmotiv beidseitig, Gebrauchsspuren

Gleiche Kategorie