Skip to main content

DRI.P.159 „Weihnachten 1960“

Über ihre inzwischen verstorbene Schwester war die Stifterin lange Jahre mit Gießen verbunden und erfuhr so von der Existenz des Gießkannenmuseums. Anlässlich eines Besuchs auf der hiesigen Gartenschau brachte sie drei besondere Exponate für das GiKaMu mit. Bei diesem Designermodell handelt es sich um ein Weihnachtsgeschenk ihrer Mutter aus dem Jahr 1960. Hinter dem Kürzel “igl” verbirgt sich der Designer Ernest Igl alias Ernest Hofmann.

Kategorie

Stifter*in

Maria Fricke, Bad Emstal

Beschreibung

Plastik, ca. 1 Liter, schwarzer Korpus, ovaler Boden, Messinggriff, der in die am Korpusansatz geklebte Tülle übergeht, Kalkablagerungen innen, Gebrauchsspuren, Aufschrift am Boden: “Made in Germany, Wescolit, design: igl”, 50/60er Jahre

Gleiche Kategorie