DRI.P.251 „Hermanns Rote“

Dieses rote Modell, das den Reigen an Vitri-Kannen um ein weiteres Exemplar in anderer Farbigkeit ergänzt, stammt aus einer Haushaltsauflösung. Im Sommer 2020 verstarb der Vorbesitzer, der nicht nur ein leidenschaftlicher Naturschützer und Vogelliebhaber war, sondern auch ein Haus samt Scheune und Hof voller Dinge hinterließ.
Seine Töchter kümmern sich nun um die Sortierung des Bestandes und haben dem GiKaMu zwei Kannen vermacht, die aus den 60/70er Jahren stammen dürften. „Vielleicht tauchen noch weitere auf“, wurde bei der Übergabe schmunzelnd angemerkt. Im Museum wahren die beiden bereits vorhandenen Objekte nun das Andenken an einen Menschen, dem die Natur am Herzen lag.

Geschwisterkannen im GiKaMu: DRI.P.30, DRI.P.150, DRI.P.220, DRI.P.242

Kategorie

Stifter*in

Familie Hermann Hoßbach, Lützellinden

Beschreibung

Plastik, 0,8 Liter, rot, Boden und Korpus dreieckig, Oberfläche in Lederoptik, Tülle mit leichtem Knick am Ende, ein Henkel, Preisschildreste am Boden, Gebrauchsspuren, Firma: Vitri

Gleiche Kategorie